Anweisung

In der Anleitung finden Sie:

  • Login und Registrierung
  • Auswahl der Ladefläche
  • Hinzufügung von Achslasten
  • Verwaltung von mehreren Anhängern
  • Hinzufügung von Ladungen
  • Verwaltung von Listen mit zusätzlichen Lasten
  • Bearbeitung des Projekts zur Visualisierung
  • Funktionen in der Seitenleiste
  • Mein Profil
  • Zahlungen und Hinzufügen von Benutzern zur PRO-Version

Nur in der PRO-Version verfügbare Funktionen sind mit dem -Symbol gekennzeichnet.

Registrierung

Um Goodloading nutzen zu können, müssen Sie sich anmelden. Wenn Sie noch kein Konto haben, registrieren Sie sich bitte. Die Registrierung ist erforderlich, um ein individuelles Benutzerprofil zu erstellen.

Die Registrierung und Nutzung der Basisversion der Anwendung ist kostenlos.

Um sich zu registrieren, klicken Sie auf der Website goodloading.com, auf die Schaltfläche Weiter. Nachdem Sie aif die Schaltfläche klicken werden Sie zum Anmeldeformular weitergeleitet. Um sich zu registrieren, klicken Sie auf Registrieren.

Sie können sich über Google, Facebook, das TransID-Konto oder mit Ihrer E-Mail-Adresse registrieren. Bei der Registrierung werden Sie gefragt, ob Sie ein Spediteur, ein Transportunternehmen oder ein Hersteller sind.

Wenn Sie sich per E-Mail registrieren, erhalten Sie eine E-Mail mit einem Aktivierungslink. Nachdem Sie den Link bestätigt haben, können Sie in der App arbeiten.

Auswahl der Ladefläche

  1. Wählen Sie in der App den zu ladenden Raum aus – d.h. ein Fahrzeug, einen Container oder einen anderen Typ (z. B. eine Palette).
  2. Sie können eine Ladefläche aus der Liste auswählen.
  3. Wenn Sie keine geeigneten Flächen auf der Liste finden können, geben Sie ihre Masse selbst ein. Wenn Sie möchten, dass die Beladung die Achslast des Fahrzeugs berücksichtigt, vervollständigen Sie alle erforderlichen Daten.
  4. Wenn Sie mehrere Fahrzeuge haben, können Sie die Lasten auf alle gleichzeitig verteilen. Füllen Sie einfach die Menge aus.
  5. Wählen Sie die eingestellte Option, wenn Sie an einem zweiteiligen Fahrzeug arbeiten möchten.
  6. Wenn Sie häufig ein Feld verwenden, das nicht in der Liste enthalten ist, können Sie es dem Programm dauerhaft hinzufügen, indem Sie ,,Merken’’ auswählen.

Sie können zur App mehrere Ladeflächen hinzufügen. Es reicht wenn Sie nach der ersten hinzugefügten Ladefläche weitere auf dieselbe Art hinzufügen.

Achslasten

Damit Goodloading die Achslasten berücksichtigt, müssen Sie die Daten beim Hinzufügen der Ladefläche vervollständigen. Um die Achslast zu berechnen, müssen Sie folgende Daten ausfüllen:

  1. Abstände vom Anfang des Anhängers bis zur Zug- oder Lenkachse, Belastung der angegebenen Achse ohne Last und die maximal zulässige Belastung. Bei Lkws und Bussen muss durch die Eingabe des Abstands zur Leitachse ein Minus hinzugefügt werden, da sich die Leitachse bei diesen Autos vor dem Auflieger befindet.
  2. Die gleichen Daten sind für die Hinterachse oder die Mitte des Drehgestells anzugeben.
  3. Sie können die Position der Achse in der LKW-Zeichnung ändern, indem Sie den Schieber bewegen.
  4. Der Druck auf jede Achse ist in der Visualisierung sichtbar. Wenn die Last die Achse nicht belastet, ist das Symbol blau, die überlastete Achse ist rot markiert.
  5. Dasselbe ist in der Ladeübersicht zu sehen.

Derzeit weist der Algorithmus zur Messung der Achslast einige Einschränkungen auf. Der aktuelle Algorithmus geht von zwei Stützpunkten aus. Daher funktionieren Achslasten nicht für Ladungen, die länger als der doppelte Abstand der 1. Achse zur Karosserie (Sattelzugmaschune mit Anhänger) oder der doppelte Abstand der 2. Achse zum Ende des Aufliegers.

Verwaltung von mehreren Anhängern

Alle von Ihnen hinzugefügten Ladeflächen sind sofort in der Visualisierung und in der Liste mit hinzugefügten Ladungen sichtbar.

  1. Die Nummern im ersten Teil der Zusammenfassung geben die Anzahl der hinzugefügten Flächen an. Die gleichen Nummern befinden sich in der Liste mit den hinzugefügten Ladungen. Um zwischen den Flächen zu wechseln, wählen Sie einfach die nächsten Nummern aus.
  2. Zusammenfassung des gesamten Projekts – dies sind Daten, aus denen hervorgeht, wie viel Platz ausgewählt wurde, wie viele Lasten geladen wurden und wie viel außerhalb des Laderaums verbleibt; sowie das Gesamtgewicht, die Fläche und das Volumen aller Lasten und Informationen zu belegten und freien LDMs.
  3. Zusammenfassung des Fahrzeugs, das aktuell in der Visualisierung angezeigt wird – hier können Sie alle Informationen zur ausgewählten Fläche einsehen.

Hinzufügen von Ladungen

Um Ladungen hinzuzufügen klicken Sie BELADUNG.

  1. Sie können die Ladung aus der Liste auswählen
  2. oder geben Sie die Masse ein.
  3. Die automatische Drehung ist eine Funktion, mit der Goodloading Ladungen drehen kann, um sie optimal zu positionieren. Wenn Ihre Lasten ohne Drehen geladen werden müssen, deaktivieren Sie diese Option mit dem Schieberegler.
  4. Drücken Sie das Feld Stapeln, wenn Sie wissen, dass Ladungen aus einer bestimmten Gruppe übereinander gestapelt werden können. Sie können die Anzahl der aufeinander stehenden Schichten begrenzen, indem Sie deren Anzahl in das Feld eingeben.
  5. Wenn Sie häufig eine Ladung verwenden, die nicht in der Liste enthalten ist, können Sie diese in das Programm dauerhaft hinzufügen, indem Sie ,,Merken’’ auswählen.
  6. Wenn Sie Ladungen hinzufügen, können Sie auswählen, auf welchen Raum Sie sie verteilen möchten. Standardmäßig wird die Ladung dem aktuell angezeigten Speicherplatz hinzugefügt. Sie können diese Einstellung jedoch so ändern, dass die Ladung dem ersten freien Fläche hinzugefügt wird.

goodloading-hinzufugen

Liste der hinzugefügten Ladungen

In der Liste mit hinzugefügten Ladungen gibt es zusätzliche Funktionen, die Sie mit dem Schieberegler ein- oder ausschalten können.

  1. Behalten Sie die Reihenfolge des Hinzufügens bei- aktivieren Sie diese Funktion, wenn die Ladungen im Fahrzeug in derselben Reihenfolge sein sollen wie in der Liste mit den hinzugefügten Ladungen.
  2. Berücksichtigen Sie die Ladekapazität – nach Aktivierung dieser Funktion werden vom Programm keine Ladungen auf den Anhänger geladen, die das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeugs überschreiten würden. Bitte beachten Sie, dass diese Funktion korrekt funktioniert, wenn dem ausgewählten Fahrzeug das maximale Gesamtgewicht hinzugefügt wurde. Sie können dies manuell bei der Auswahl des Laderaums oder durch Bearbeiten des Anhängers in der Liste mit hinzugefügten Ladungen tun.
  3. Unterhalb der Liste werden Fahrzeuge und Ladungen hinzugefügt. An dieser Stelle können Ladungen bearbeitet und verschoben werden. Sie müssen lediglich die ausgewählte Gruppe mit der linken Maustaste abfangen und an eine andere Stelle verschieben – im gleichen oder in einem anderen Bereich.

Bearbeitung des Projekts in der Visualisierung

Jede Ladung in der Visualisierung kann manuell verschoben werden! Denken Sie daran, dass Sie keine weitere Ladung darauf platzieren können, wenn Sie die Stapeloption nicht aktiviert haben.

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine Ladung, um sie zu bearbeiten. Einzelne Ladungen können gestapelt, gedreht, gekippt und gelöscht werden.
  2. Um das Design in der Visualisierung zu drehen, drehen Sie den Würfel – ein Navigationswerkzeug – bei gedrückter linker Maustaste.
  3. Das Symbol des Auges ändert die Visualisierungsansicht auf die Standardansicht.

Mit der Maus kann die Visualisierung vergrößert oder verkleinert werden. Bewegen Sie mit gedrückter linker Maustaste die Visualisierung, um die Ansicht zu ändern.

Seitenleiste

  1. Das Projekt ist eine Registerkarte zum Verwalten Ihrer täglichen Ladepläne.
    – Öffnen Sie ein neues Projekt. Wenn ein Ladevorgang abgeschlossen ist, können Sie mit dem Entwerfen des nächsten beginnen, ohne Ladungen und Ladeflächen entfernen zu müssen. Entscheiden Sie nach Auswahl eines neuen Projekts, ob Sie das vorherige Projekt speichern möchten oder nicht.
    – Öffnen – leitet zu Mein Konto weiter, in dem sich zuvor gespeicherte Projekte befinden
    – Speichern – Speichern Sie Ihr Projekt in Ihrem Benutzerkonto
    – Csv import – eine Funktion, mit der Sie eine Liste von Ladevorgängen aus einem Excel-Programm laden können. Nach dem Klicken auf das CSV-Importfenster werden Anweisungen zum Laden von Ladungen angezeigt.
  2. Link freigeben – mit dieser Option wird ein Link erstellt, den Sie kopieren und an eine andere Person senden können. Diese Person hat Zugriff auf die Visualisierung. Um jedoch das Projekt bearbeiten zu können, muss sie sich im Programm anmelden. Sie können zusätzlich das Projekt herunterladen und ausdrucken.
  3. PDF herunterladen – Das Programm generiert eine PDF-Datei, zu der Sie erforderlichen Kommentare hinzufügen können. Die Datei enthält die Projektvorschau, Ladeinformationen sowie eine Liste mit nacheinander hinzugefügten Ladevorgängen.
  4. Rückgängig und Wiederherstellen sind Optionen, mit denen Sie in der Anwendung ausgeführte Schritte rückgängig machen oder wiederherstellen können.
  5. Anordnung der Ladungen
    – anziehen – ist eine Option, dank der sich die Ladungen wie Magnet anziehen, ohne Platz zwischen ihnen zu lassen. Sie können diese Option aktivieren, wenn Sie Ladungen der Ladefläche manuell anpassen.
    – erste Anordnung – Rückkehr zur ersten Verteilung der Ladungen
    – Alle löschen – Option zum Löschen aller dem Projekt hinzugefügten Ladungen
    – Namen anzeigen – zeigt Ladungsbezeichnungen in der Visualisierung an. Es ist möglich, dass das Aktivieren dieser Option die Anwendung verlangsamt. Wenn Sie also mit einer großen Anzahl von Ladevorgängen arbeiten, deaktivieren Sie standardmäß diese Funktion und schalten Sie sie bei Bedarf an.
  6. Einheiten – cm/kg oder in/lb zur Auswahl

goodloading-seitenleiste

Mein Profil

  1. Auf dieser Registerkarte können Sie die Informationen zu Ihrer Person bearbeiten, z. B. Ihren Namen, den Firmennamen, die Rolle in der Firma und die Sprache, die Sie in der Anwendung verwenden. Um diese Daten zu bearbeiten, müssen Sie auf die Schaltfläche Bearbeiten klicken, mit der Sie die Funktion ändern können, es werden auch weitere Funktionen angezeigt, z. B. das Löschen eines Kontos oder das Zurücksetzen eines Kennworts.
  2. Auf dieser Registerkarte können Sie Ihre Daten wie Vor- und Nachname, Firmenname, Ihrer Rolle in der Firma und Sprache bearbeiten. Diese Registerkarte wird auch zum Bearbeiten von Rechnungsdaten verwendet. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Bearbeiten, um die Funktionen zu ändern und andere anzuzeigen, einschließlich um das Konto zu löschen oder Ihr Kennwort zurückzusetzen.
  3. In der Registerkarte Abonnement erfahren Sie mehr über die aktuell verwendete Version:
    – Wenn Sie die kostenlose Version verwenden, können Sie ein Abonnement für die PRO-Version erwerben.
    – Wenn Sie das Abonnement gekauft haben, wird dessen Gültigkeitsdatum in der Registerkarte angezeigt. Wenn Sie zusätzliche Zugriffe für Ihre Mitarbeiter erworben haben, können Sie deren E-Mails hier eingeben, damit diese die PRO-Version verwenden können.
  4. In den Registerkarten Laderäume und Ladungen können Sie Ladungen speichern und bearbeiten, damit sie in der Schnellauswahlliste angezeigt werden, wenn die Beladung entworfen wird.
  5. Meine Projekte sind ein Ort, an dem sich gespeicherte Projekte befinden. Sie können sie laden, ihren Namen ändern, herunterladen, löschen und Kommentare hinzufügen, wodurch es einfach ist, die am meisten benötigten Projekte zu finden.

mein-konto

Zahlungen und Hinzufügen von Benutzern zur PRO-Version

Zahlungen erfolgen nach der Anmeldung in der Applikation.

  1. Drücken Sie einfach eines der PRO-Symbole oder gehen Sie zum Benutzerkonto auf die Registerkarte Mein Abonnement über
  2. Die Preisliste enthält Informationen zu Abonnements. Sie können zwischen einem Jahres-, Quartals- oder Monatsabonnement sowie einem zusätzlichen Zugriff für 5 oder 10 Benutzer wählen.
  3. Zahlungen können erfolgen:
    a) mit der Karte. Achtung! Bei Zahlung mit dieser Methode verlängert sich das Abonnement automatisch. Wenn Sie sich abmelden möchten, müssen Sie mindestens 8 Tage vor dem Ende Ihres aktuellen Abonnements kündigen. Es ist wichtig, auf den in der E-Mail erhaltenen Link zu klicken, der Ihren Rücktritt endgültig bestätigt.
    b) über eine Banküberweisung über die Klarna-Website.

goodloading-price

Wenn Sie den Zugriff auf Goodloading PRO mit mehreren Zugriffen gekauft haben, können Sie der Anwendung zusätzliche Benutzer hinzufügen. Es ist wichtig, dass diese Personen ein Konto in der Anwendung haben. Anschließend können Sie zum Benutzerkonto und dann zur Registerkarte “Mein Abonnement” wechseln und nach dem Klicken auf “Benutzer hinzufügen” seinen Namen und seine E-Mail-Adresse eingeben. Die hinzugefügte Person sollte nach dem Aktualisieren der Anwendung Zugriff auf die PRO-Version haben.